Informationen

Wassermelone

Die Wassermelone ist nicht nur eine köstliche Frucht, die ideal ist, um uns zu erfrischen oder uns zu hydratisieren, sondern sie liefert uns zudem zahlreiche wichtige Nährstoffe. Sie enthält Vitamin C und A, Kalium, Magnesium, Lycopin und Beta-Carotin.

Der Verzehr von Wassermelonen hat eine ähnliche Wirkung wie die Einnahme eines isotonischen Getränks, sie erfrischt und nährt uns zugleich. Das liegt an ihrem hohen Wassergehalt (93%), in dem Spurenelemente, Mineralstoffe, Vitamine und ein kleiner Prozentanteil Zucker vorhanden sind. Ihr Verzehr eignet sich ferner um den Durst in den heiβen Sommermonaten zu löschen.

Vorteile und Nutzen der Wassermelone für die Gesundheit

  1. Herz. Die Wassermelone bekämpft die Ansammlung von Plaque-Ablagerungen in den Arterien, was zu Herzanfällen führen könnte. Sie enthält Citrullin, das sich in Arginin umwandelt, zwei Aminosäuren, die dazu beitragen die Arterien, den Blutfluss und die Herz-Kreislauffunktion in Ordnung zu halten.
  2. Ernährung. Es handelt sich um ein natürliches Diuretikum, weshalb es ein gutes Mittel ist, um Toxine aus dem Körper zu eliminieren und Schwellungen zu reduzieren. Die Wassermelone ist fett- und kalorienarm und reich an Phytonährstoffen und Antioxidantien, die für eine optimale Gesundheit von wesentlicher Bedeutung sind.
  3. Sehvermögen. Sie ist eine ausgezeichnete Quelle an Beta-Carotin, das sich im Organismus in Vitamin A umformt, das wiederum dabei hilft Pigmente in der Netzhaut des Auges zu erzeugen und gegen die Makuladegeneration schützt. Die Wassermelone enthält zudem Vitamin C, ein Antioxidans, das das Risiko einer Entstehung von grauem Star reduziert.
  4. Entzündung. Es hat das Potenzial chronische Entzündungen zu reduzieren, welche hinter Krankheiten wie Asthma, Diabetes, Arthritis, Gefäβkrankheiten und verschiedenen Krebsarten stecken könnten. Sie kann auf einen hohen Gehalt an Antioxidantien zählen, deren Zweck darin besteht,  die freien Radikale zu zerstören.
  5. Prostata. Ein erhöhter Konsum von Lycopin wird mit einer besseren Gesundheit der Prostata in Verbindung gebracht, und dementsprechend einem geringeren Risiko Prostatakrebs zu entwickeln. Eine reife Wassermelone kann mehr Lycopin enthalten als eine Tomate.
  6. Sport. Die Wassermelone ist die Lieblingsfrucht von Sportlern und Athleten, die sie aufgrund ihrer Eigenschaft den Durst zu stillen in Scheibenform oder als Saft zu sich nehmen. Der Verzehr von Wassermelonen vor einem harten Training hilft den Herzrhythmus und den Muskelschmerz zu reduzieren.
  7. Sex. Sie enthält Citrullin, eine Aminosäure, die die Blutgefäβe entspannt und erweitert, genau so wie es Viagra und andere Medikamente tun, um Erektionsstörungen zu behandeln.
  8. Verjüngung. Der Verzehr von Wassermelonen kann die Haut verjüngen und es gilt als nachgewiesen, dass ihr hoher Gehalt an Lycopin dazu dient das Risiko von Hautschäden, die mit der Sonne in Verbindung stehen, um 40% zu verringern.
  9. Energie. Ihr hoher Gehalt an Vitamin B6 vermag es, dass der tägliche Verzehr einer Portion Wassermelone den Energiespiegel um mehr als 20% erhöht. Sie enthält zudem Magnesium, ein Mineralstoff, der zur Zellfunktion beiträgt.
  10. Harnwege. Sie stellt aufgrund ihres hohen Wassergehalts eine gute Option dar, um die Nieren und die Blase zu reinigen. Die Wassermelone enthält zudem Kalium, das die Harnsäure im Blut reduziert und dabei hilft Toxine zu beseitigen.

Informationen

Gurke

Es handelt sich um eines der meist angebauten Gemüsearten auf der Welt. Ihre Haupteigenschaft ist ihre Frische, die sie für viele Gerichte und Rezepte unabdingbar macht, vor allem für Salate. Sie können pur oder gewürzt verzehrt werden. Auβer aus viel Wasser setzt sie sich aus Nährstoffen zusammen, die für unsere Gesundheit von groβem Vorteil sind.

 

 

Vorteile und Nutzen der Gurke für die Gesundheit

  1. Wasser. Die Gurke besteht zu 95% aus Wasser und ist daher ein Gemüse, das sich ideal zur Zubereitung von Säften und Erfrischungsgetränken eignet. Aus diesem Grund ersetzen zahlreiche Sportler das Wasser gegen diese Getränke, um die Hitze zu bekämpfen und der Dehydration vorzubeugen, vor allem in den heiβen Sommermonaten.
  2. Vitamin C. Gurken enthalten groβe Mengen an Vitamin C, besonders in der Haut, aus diesem Grund wird stets empfohlen sie nach ausgiebigem Waschen mit Haut zu verzehren.
  3. Entzündungshemmend. Ihre entzündungshemmenden Eigenschaften machen aus diesem Gemüse das ideale Produkt um Schwellungen zu reduzieren. Es handelt sich um ein Produkt, das unsere Haut und unser Kopfhaar pflegt.
  4. Mundgeruch. Viele Menschen wissen nicht, dass der Mundgeruch mit einer einzigen Gurkenscheibe, die ca. 30 Sekunden lang im Mund verbleibt, beseitigt wird, denn die phytochemischen Stoffe dieses Gemüses eliminieren die Bakterien, die den Mundgeruch hervorrufen.
  5. Krebs. Die Gurke enthält drei Lignane (Secoisolariciresinol, Pinoresinol und Lariciresinol) welche das Risiko verschiedener Krebsarten wie Gebärmutterkrebs, Prostatakrebs, Eierstockkrebs und Brustkrebs vermindern.
  6. Blutdruck. Der Verzehr von Gurken kann aufgrund seines Gehalts an Ballaststoffen, Magnesium und Kalium den Blutdruck senken. Der regelmäβige Verzehr von Gurken kann sowohl einen zu hohen, als auch einen zu niedrigen Blutdruck regulieren.
  7. Diabetes. Es handelt sich um ein Nahrungsmittel, das ein Hormon enthält, welches in der Lage ist Insulin zu produzieren um die Bedürfnisse der Bauchspeicheldrüse und Zellen zu decken. Es ist ein gutes Produkt für Diabetiker.
  8. Diuretische Eigenschaften. Ihre diuretische Funktion macht aus der Gurke eines der meist empfohlenen Nahrungsmittel bei Harnwegsinfektionen wie Zystitis und Nephritis.
  9. Toxine. Eine ihrer bedeutendsten Eigenschaften ist ihre Unterstützung bei der Beseitigung von Toxinen und von Harnsäure, weshalb sie sich sehr gut für Personen mit Arthritis und Gicht eignet.
  10. Ernährung. Ihr hoher Gehalt an Ballaststoffen macht aus der Gurke ein Nahrungsmittel, das die Verdauung verbessert. Es handelt sich um ein natürliches und reinigendes Schlankheitsmittel.

Informationen

Paprika

Paprika ist ein Gemüseanbauprodukt, das roh verzehrt werden kann, wie z.B. in Salaten, es kann aber auch in der Pfanne, im Ofen oder auf dem Grill gebraten werden. Es handelt sich um ein kalorienenarmes Gemüse und aus diesem Grund ist der Konsum von Paprika besonders für hypokalorische Diäten geeignet.

 

Vorteile und Nutzen von Paprika für die Gesundheit

  1. Anämie. Die rote Paprika begünstigt die Absorption von Eisen bei Nahrungsmitteln wie Hülsenfrüchten und Getreide im Verdauungstrakt, weshalb ihr Verzehr für Personen empfohlen wird, die an Anämie leiden.
  2. Krebs. Sie enthalten Lycopin, das gewissen Krebsarten vorbeugt, wie z.B. dem Prostatakrebs und dem Lungenkrebs.
  3. Bluthochdruck. Sie vermeiden den arteriellen Bluthochdruck.
  4. Angststörungen Sie schwächen Angststörungen und mindern die Schlaflosigkeit.
  5. Chronische Krankheiten. Sie beugen dem Auftreten chronischer und degenerativer Krankheiten vor. Sie schützen die Zellen gegen Kontaminierung und vorzeitige Alterung.
  6. Herz. Eine Aufnahme dieses Gemüses in die Ernährung hilft Herzprobleme und Gehirnblutungen zu vermeiden.
  7. Haut. Es handelt sich um ein Nahrungsmittel, das dazu beiträgt die Haut zu verbessern und dank seines Gehalts an Vitamin A Probleme des Sehvermögens zu vermeiden.
  8. Schwangerschaft und Stillzeit. Es ist ein ausgezeichnetes Nahrungsmittel für schwangere Frauen und Frauen in der Stillzeit, da es die geistige Entwicklung des Kindes verbessert und zudem die Knochen und Zähne stärkt.
  9. Menopause. Ein Verzehr von Paprika während der Menopause ist sehr empfehlenswert, da ihr Vitamin C dabei hilft die Hitzewallungen und andere Symptome zu reduzieren, die sich in dieser Zeit zutragen.
  10. Darm. Dieses Gemüse regt die Magensekretion an und verbessert die Darmtätigkeit, es eignet sich daher also auch sehr für Personen, die an Verstopfung leiden.

Informationen

Tomaten

Ihr Hauptbestandteil ist Wasser, gefolgt von Kohlenhydraten. Sie sind kalorienarm und fettfrei.

Sie werden als Frucht-Gemüse betrachtet, da ihr Gehalt an Einfachzucker höher ist als der von anderen Gemüsesorten, was ihr einen leicht süβlichen Geschmack verleiht.

Es handelt sich um ein sehr vielseitiges Nahrungsmittel in der Küche und um eine verlockende Alternative für unsere Gerichte.

Vorteile und Nutzen der Tomate für die Gesundheit

  1. Gesundheit. Die Tomate ist reich an Vitamin A, C, K, Folsäure und Kalium. Zudem enthält sie Thiamin, Niacin, Vitamin B6, Magnesium, Phosphor und Kupfer. Sie ist ebenso reich an Ballaststoffen und weisen einen geringen Fettgehalt auf, wenig Cholesterin und sind kalorienarm.
  2. Haut. Die Tomate ist reich an Beta-Carotin, das die Haut vor der Sonne schützt. Tomaten enthalten zudem Lycopin, das die Empfindlichkeit der Haut gegenüber den UV-Strahlen reduziert, das heiβt also, dass die Tomate dabei hilft die Bildung von Hautfalten zu verzögern.
  3. Knochen. Vitamin K und Kalzium der Tomaten tragen zur Stärkung der Knochen, ihrer Reparation und angemessenen Funktionsweise bei. Das Lycopin verbessert die Knochenmasse und hilft Osteoporose zu bekämpfen.
  4. Krebs. Es handelt sich um einen natürlichen Wirkstoff gegen Krebs. Das in ihr enthaltene Lycopin senkt das Risiko verschiedene Krebsarten zu entwickeln, wie z.B. Prostatakrebs, Mundkrebs, Halskrebs, Rachenkrebs, Nackenkrebs, Magenkrebs, Speiseröhrenkrebs, Mastdarmkrebs, Grimmdarmkrebs und Eierstockkrebs. Ihre Vitamine A und C bekämpfen die freien Radikale, welche die Zellbeschädigung verursachen.
  5. Zucker. Tomaten sind eine wahre Chrom-Quelle, weshalb sie zur Blutzuckerregelung dienen. Es ist sehr wichtig sie in die tägliche Diät aufzunehmen.
  6. Sehvermögen. Das Sehvermögen könnte ebenfalls durch den Verzehr von Tomaten begünstigt werden, weil ihr Vitamin A dieses verbessert und Nachtblindheit verhindert. Es wurde ebenso nachgewiesen, dass Tomaten das Risiko senken eine Makuladegeneration zu erleiden.
  7. Haare. Das Vitamin A der Tomate erhöht die Gesundheit ihres Kopfhaars.
  8. Vorbeugung. Es handelt sich um ein Nahrungsmittel, das ebenfalls genutzt wird, um Nieren- und Gallensteinen vorzubeugen.
  9. Chronische Schmerzen. Der Verzehr von Tomaten lindert leichte oder gemäβigt chronische Schmerzen wie Arthritis, chronische Entzündungen oder Rückenschmerzen, da sie reich an  Bioflavonoiden und Carotinoiden sind.
  10. Ernährung. Ihr hoher Gehalt an Wasser und Ballaststoffen macht aus der Tomate ein ausgezeichnetes Nahrungsmittel um Gewicht zu verlieren, da sie den Hunger stillen. Es handelt sich um das perfekte Nahrungsmittel, das zwischen den Mahlzeiten oder als Beilage anderer Nahrungsmittel eingenommen werden kann.

Informationen

Aubergine

Die Aubergine, die von vielen aufgrund ihres Glanzes und der Glätte ihrer Haut als die „elegante Perle“ bekannt ist, enthält Nährstoffe und so lebenswichtige Vitamine wie Vitamin E und C. Aufgrund ihrer Kalorienarmut wird sie als eine der für die Gesundheit am meisten empfohlenen Gemüsesorten betrachtet und gilt daher auch für die meisten Diätkuren als unentbehrlich.

Auβer ihrem Geschmack, ihrer Textur und ihrer unzähligen kulinarischen Möglichkeiten … verfügt die Aubergine über eine lange Liste an Vorteilen für die Gesundheit.

Vorteile und Nutzen der Aubergine für die Gesundheit

  1. Entgiftungsmittel. Die Aubergine enthält Zellen, die gewisse Enzyme des Organismus aktivieren, welche helfen die Schadstoffe des Körpers zu eliminieren und diesen so zu entgiften.
  2. Ernährung. Ihr geringer Gehalt an Kalorien sowie die groβe Menge an Wasser und Ballaststoffen machen aus ihr ein sättigendes Nahrungsmittel, das sich zum Verlieren überflüssigen Gewichts eignet.
  3. Anämie. Sie weist einen hohen Gehalt an Kalzium, Phosphor und Eisen auf. Aus diesem Grund sind sie für all diejenigen Personen zu empfehlen, die an Anämie oder Osteoporose-Problemen leiden.
  4. Zellen. Sie ist reich an Flavonoiden, also Pigmenten, die dafür bekannt sind gewisse Eigenschaften der Nahrungsmittel zu verbessern, zudem bieten sie den Zellen Schutz gegenüber den verschiedenen Schadstoffen.
  5. Antioxidationsmittel. Ihr Gehalt an Antioxidantien macht sie sehr nützlich, um das Immunsystem anzuregen und den Energiespiegel des Körpers zu regulieren, und zudem sorgen sie für ein gesundes Herz.
  6. Cholesterin. Ihr Gehalt an Terpenen hilft zur Senkung des Cholesterinspiegels.
  7. Diabetes. Sie senken den Glukosespiegel im Blut, weshalb ihr Verzehr besonders für Diabetiker zu empfehlen ist.
  8. Harntreibemittel. Sie weist aufgrund ihres hohen Kaliumgehalts diuretische Eigenschaften auf.
  9. Verdauungsförderer. Sie ist reich an Ballaststoffen, was eine sättigende Wirkung sowie eine korrekte Funktion des Verdauungssystems gewährleistet.
  10. Verjüngung. Die Haut der Aubergine enthält Nasunin, ein einzigartiges Antioxidans dieses Gemüses, das dazu beiträgt den Alterungsprozess zu verzögern.

Informationen

Zucchini

Zucchini bestehen zu 95% aus Wasser. Dieses Nahrungsmittel enthält keine Kalorien und ist aus diesem Grund höchstvorteilhaft für den Organismus. Wenn wir uns alle Vorteile der Zucchini und deren Eigenschaften zu Nutze machen wollen, sollten wir sie roh oder Dampf gekocht verzehren.

Sie ist sehr schmackhaft und kann hervorragend mit einer groβen Anzahl von Nahrungsmitteln kombiniert werden. Obwohl es sich um ein sehr leicht verdauliches Nahrungsmittel handelt, verfügt es dennoch über die Macht der Sättigung.

Vorteile und Nutzen der Zucchini für die Gesundheit

  1. Cholesterin. Ihre Ballaststoffe helfen den Cholesterinspiegel zu senken, und zwar durch die Verbindung mit der Gallensäure, die zur Fettverdauung erzeugt wird. Der hohe Gehalt an Vitamin A und C vermeiden, dass das Cholesterin in den Blutgefäβen oxidiert, wodurch das Risiko von Arteriosklerose reduziert wird.
  2. Ernährung. Die Zucchini dienen zudem zur Gewichtskontrolle, aufgrund ihrer gesunden Kombination aus Ballaststoffen und wenig Kalorien. Es handelt sich um eine reiche Quelle an Antioxidantien, Vitamin A und C sowie Ballaststoffen.
  3. Herz und Gefäβe. Sie weist einen hohen Gehalt an Magnesium auf, einem Mineral, dessen täglich empfohlene Menge uns die Zucchini liefert und das das Risiko eines Herzanfalls oder Schlaganfalls senkt. Sie enthält ebenfalls Folsäure, einem Vitamin, das erforderlich ist, um die gefährliche Aminosäure Homocystein zu zersetzen.
  4. Krebs. Der hohe Gehalt an Ballaststoffen verhindert es den krebserregenden Toxinen sich im Grimmdarm anzusiedeln und fördert die regulären Darmbewegungen. Die Vitamine A und C sind starke Antioxidantien, die die krebserregenden Stoffe zerstören, welche verschiedene Arten von bösartigen Tumoren hervorrufen.
  5. Diabetes. Der Überfluss an Vitamin B begünstigt die Diabetiker, weil dieses Vitamin den Zucker im Körper zersetzt, während die Ballaststoffe und das Pektin den Blutzuckerspiegel regulieren. Diese Kombination aus Vitamin B, Folsäure und Ballaststoffen kontrolliert den Diabetes des Typs 2.
  6. Sehvermögen. Es handelt sich um eine Quelle reich an Vitamin A, das für die Augengesundheit sehr vorteilhaft ist. Das Vitamin C zusammen mit Beta-Carotin, Zink und Mangan wirkt wie ein Antioxidans zum Schutze der Augen. Die Zucchini tragen zur Entwicklung der Augenzellen bei, um so das Sehvermögen zu verbessern.
  7. Schönheit. Zucchini können auch extern genutzt werden, um die aufgeschwollenen Augenringe und -taschen zu beseitigen, die durch eine übermäβige Wasserretention entstanden sein könnten.
  8. Blutdruck. Das Kalium und Magnesium in den Zucchini helfen bei der Senkung des Blutdruckspiegels im Körper. Ihr regelmäβiger Konsum ist für Personen mit Bluthochdruck sehr vorteilhaft. Kalium und Magnesium sind sehr wirksame Mineralstoffe zur Bekämpfung von Stress des Kreislaufsystems.
  9. Prostata. Die Phytonährstoffe in den Zucchini helfen dabei die Symptome der benignen Prostatahyperplasie (BPH) zu reduzieren. Dieses Phänomen zeichnet sich durch eine Vergröβerung der Prostata aus, was zu Komplikationen bei der Miktion und der Sexualfunktion führt.
  10. Gicht. Die schmerzhafte Gicht ist eine Entzündung der Gelenke, die durch ein Übermaβ an Harnsäure im Körper verursacht wird. Die Zucchini sind eine reiche Quelle an Omega-3 Fettsäuren und Carotenoiden mit entzündungshemmenden Eigenschaften, die den Überschuss an Harnsäure ausgleichen können.

Informationen

Honigmelone

Die Honigmelone ist eine sehr erfrischende saisonale Sommerfrucht, reich an Zucker und mit einem hohen Wassergehalt. Als Haupteigenschaften kann hervorgehoben werden, dass sie Feuchtigkeit spenden und sehr energiereich sind. Sie liefert dem Körper Vitamine und Mineralstoffe zusammen mit einer Reihe von Bestandteilen, die einige Krankheiten heilen oder verhindern können.

 

Beneficios del melón para la salud

  1. Kreislaufsystem. Aufgrund ihres Gehalts an Adenosin wird die Bildung von Blutgerinnseln verhindert; aus diesem Grund ist ihr Konsum dafür geeignet Krankheiten wie schlechte Durchblutung, Angina Pectoris, Herzanfälle oder Embolien u.a. Krankheiten zu vermeiden.
  2. Krebs. Aufgrund ihres Gehalts an Carotin hilft die Honigmelone der Entstehung von Krebs vorzubeugen.
  3. Darm. Viele Menschen wissen nicht, dass der Verzehr zermalmter roher Honigmelonenkerne dabei hilft Darmwürmer zu beseitigen.
  4. Rheumatismus. Ihre diuretischen Eigenschaften sind der Grund dafür, dass sie bei Krankheiten empfohlen wird, bei denen Flüssigkeiten aus dem Organismus beseitigt werden müssen, wie bei Rheumatismus und Gicht.
  5. Verstopfung. Die in ihr enthaltene Zellulose eignet sich zur Beschleunigung der Darmtätigkeit.
  6. Haut. Ihre reinigenden Eigenschaften werden genutzt, um den Organismus zu reinigen und dem Erscheinen von Hautflecken vorzubeugen, die durch Toxine entstehen.
  7. Stress. Der regelmäβige Verzehr von Honigmelonen hilft Stress und Seelenangst abzubauen und reduziert den Appetit auf industrielle Süβwaren, die ein groβes Risiko im Hinblick auf Cholesterin und sonstige Krankheiten darstellen.
  8. Schlaffe Haut. Hervorzuheben sind zudem ihre stärkenden und belebenden Eigenschaften, und so können wir z.B. eine in Honigmelonensaft getunkte Gaze über die sich am Hals, den Armen oder Beinen befindliche schlaffe Haut streichen, sodass diese ihre Glätte wiedergewinnt.
  9. Cholesterin. Honigmelonen enthalten Vitamin B3, die notwendig ist, damit die Zellen des Organismus Energie erzeugen können. Es handelt sich um ein Vitamin, das dabei hilft den Cholesterinspiegel tief zu halten und den Blutdruck zu senken.
  10. Abwehrsystem. Honigmelonen löschen nicht nur den Durst, sondern stärken das Abwehrsystem des Organismus.
OBEN